Werbeanzeigen

Nagelpilz ist ansteckend

Nagelpilz muss so früh wie möglich behandelt werden!

Nagelpilz wird auch als Onychomykose bezeichnet. Die Nagelpilzerkrankung mit in den meisten Fällen durch Fadenpilze, weniger häufig auch durch Hefe oder Schimmelpilze verursacht. Nagelpilz ist nicht in erster Linie ein kosmetisches Problem, sondern ein medizinisches.  Wenn ein Nagelpilzbefall nicht frühzeitig behandelt wird, besteht die Gefahr, dass er auf weitere Nägel übertragen wird. Darüber hinaus kann der befallene Nagel durch den Pilz komplett zerstört werden.

Das sieht hässlich aus, kann Schmerzen verursachen und beim Gehen oder Tragen von Schuhen behindern.  Eine Infektion mit Fadenpilzen wird durch Feuchtigkeit und Wärme günstig. Deshalb entwickeln sie sich besonders gut in Zehenzwischenräumen und Hautfalten. Der Nagelpilz ist sehr oft Folge einer Fußpilzerkrankung die sich auf die Fußnägel ausgeweitet hat.
Mit zunehmendem Alter steigt die Gefahr von Pilzerkrankungen. Ein besonders hohes Risiko tragen Patienten mit geschwächter Immunabwehr, eingeschränkter Durchblutung und auch Diabetiker.
Auch Sportler gehören zu den gefährdeten Personen. Sie nutzen Gemeinschaftsduschen und Umkleidekabinen, in denen zudem ein warmes, feuchtes Klima herrscht.


Zurück zu Fußprobleme


Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: