Werbeanzeigen

Fersensporn und Fersenschmerzen – jetzt helfe ich mir selbst!

Was sie selbst für sich tun können – jetzt anwenden und sofort besser fühlen!

Schmerzen in der Ferse machen jeden Schritt zur Tortur!

Schmerzen in der Ferse sind immer langwierig und schwer zu behandeln. Betroffene benötigen dabei viel Geduld. Der Fersensporn ist eine dornförmige knöcherne Ausziehung an der Unterseite des Fersenbeines. Es gibt unglaublich viele Ursachen für Schmerzen an der Ferse. Der Begriff “Fersensporn” wird meist als Synonym für Fersenschmerzen unterschiedlichster Ursache verwendet.

Was Sie selbst tun können:

  • Belastung der Ferse mit Fersenpolster oder Einlagen reduzieren
  • Dehnungsübungen für die Sehnenplatte der Fußsohle und die Wade
  • regelmäßige Fußmassage
  • auch wenn es naturgemäß sehr schwer fällt: Gewichtsreduktion!
  • Anwendung von Kälte
  • Schmerzreduzierende und entzündungshemmende Medikamente

Ein ideales Hilfsmittel ist die Dehnungswippe ProStretch plus!

Fußwippe zum Dehnen, Kräftigen und Massieren der Muskeln – Seit über 20 Jahren weltweit eingesetzt von Athleten, Trainern und Physiotherapeuten.

Fußmassage-Rolle für Plantarfasziitis, Schmerzlinderung für Hacken & Fußgewölbe. Stressreduzierung und Entspannung durch Triggerpunkt-Therapie

Für eine sanfte Massage lassen Sie Ihre Socken an, für eine intensivere Massage nutzen Sie die Massage-Rolle barfuß.

Bewährt haben sich auch Einlegesohlen und Fersenpolster die durch verbesserte Dämpfung dazu beitragen, die Schmerzen zu lindern.

ACTIVE X6 bei Fersensporn und Plantarfasziitis, die neuste Generation Orthopädische Schuheinlagen-Einlegesohlen.

Silicon-Fersenpolster lindert Schmerzen bei Fersensporn

SOFIT GH7 für alle Schuhmodelle passend, egal ob Sportschuhe, Arbeitsschuhe, Wanderschuhe, etc.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: